Semantic Web:

Die aktuell im Internet für den Massenmarkt verfügbare Suchmaschinen-Technologie erlaubt es nur, anhand von Textfragmenten auf inhaltliche Relevanz der indizierten Seiten zu schließen. Es kommt also einerseits auf das Können des Nutzers an, ob dieser seine Anfrage ausreichend clever formuliert, und andererseits auf die Verschlagwortung der Quellen in der Suchmaschine. Von einer korrekten Sortierung der Suchergebnisse anhand der Bedeutung für den Suchenden kann meistens auch keine Rede sein. Das Problem wird noch deutlicher, wenn Inhalte gesucht werden sollen, die nicht explizit als Text auf Webseiten ausformuliert sind, sondern

  • als multimediale Elemente in der Seite vorhanden sind
  • sich über mehrere Seiten erstrecken
  • in einer sich von der Anfrage unterscheidenden Sprache formuliert sind
  • nur indirekt aus den Quellen "erschlossen" werden können (implizites Wissen)

Und dies ist nur ein Beispiel für die Limitierungen der derzeitigen Wissenspräsentation mit den aktuellen Mitteln des Internets. Schritte in die richtige Richtung sind bereits gegangen: XML und Web-Services ermöglichen weitere Schnittstellen und bringen Fortschritte in den Interpretationsmöglichkeiten von (Web-)Inhalten.

"Semantic Web" ist ein entscheidender Lösungsansatz, denn mit diesen Techniken wird den blanken Inhalten eine Art "Überbau", ein "Wissen" mitgegeben. So schaffen Ontologien ein abgestimmtes Gefüge zwischen den Informationen: sie definieren Hierarchien, Abhängigkeiten und ermöglichen somit sogar ein Schlußfolgern von neuem Wissen gegenüber dem gegebenen Wissen. Damit wird die Beantwortung auch vergleichsweise komplexer Fragestellungen für den "Automaten" möglich.

Mehr über diese faszinierende Technologie haben wir Ihnen hier aufbereitet:

Nachrichten

Meldung im Heise-Ticker vom 11.02.2004

Mit dem Resource Description Framework und der Web Ontology Language hat das World Wide Web Consortium zwei Spezifikationen als Recommendation freigegeben, die zentrale Bestandteile des vom Konsortium propagierten Semantic Web sind. Die so genannten Empfehlungen des W3C haben in vielen F‰llen den Status weithin akzeptierter (Web-)Standards. ...

Das RACER System

RACER is a Semantic Web inference engine for developing ontologies, query answering over RDF documents and wrt. specified RDFS/DAML ontologies, registering permanent queries (e.g., for building a document management system) with notification of new results if available (publish-subscribe facility). RACER is a Description Logic reasoning system with support for TBoxes with generalized concept inclusions, ABoxes, concrete domains (e.g., linear (in-)equalities over the reals). RACER is a prover for modal logic Km with graded modalities and axioms ...

Hintergrundwissen

Dieser Artikel wird oft synonymisiert mit "I have a dream"

A new form of Web content that is meaningful to computers will unleash a revolution of new possibilities - Written by Tim Berners-Lee, James Hendler and Ora Lassila ...

Das semantische Web ist Teil von Berners-Lees großer Vision eines "einzigen Bedeutungsnetzes von allem und jedem". Aber ist es ein verworrenes Web, das wir weben? Trotz seines Zukunftseifers sorgt sich Berners-Lee darum, dass schlecht durchdachte ƒnderungen der Organisation und Steuerung des Webs dessen Funktionsfähigkeit und "Allgemeingültigkeit" beeinträchtigen könnten. Am Tag vor seinem Abflug nach Helsinki zur Entgegennahme des Millenniumpreises sprach der Vater des World Wide Web mit Technology Review über seine Sorgen - und seine Träume.

Links

News Introduction, Specification, Presentation, Groups

Facilities to put machine-understandable data on the Web are becoming a high priority for many communities. The Web can reach its full potential only if it becomes a place where data can be shared and processed by automated tools as well as by people. For the Web to scale, tomorrows programs must be able to share and process data even when these programs have been designed totally independently. The Semantic Web is a vision: the idea of having data on the web defined and linked in a way that it can be used by machines not just for display purposes, but for automation, integration and reuse of data across various applications. ...

[ Deutsch · Englisch ]
Letzte Änderung: 28.03.2009 16:01 Uhr
Blumenau 50 · 22089 Hamburg · http://lavielle.com/technology/semantic_web.phtml
ACHTUNG: Diese Seite benutzt Cascading Style Sheets (CSS). Leider fehlen die CSS Informationen oder Ihr Browser unterstützt kein CSS! Daher wird diese Seite deutlich anders aussehen, als vom Autor beabsichtigt.